Uganda, Kampala

Efficient Cooking with Ugastoves

Kurzbeschreibung

Ziel des Ugastove-Projektes ist es, durch die effizienteren Öfen CO2-Emissionen zu senken und der Entwaldung und ihren Folgen entgegen zu wirken.

Projekttyp: Energieeffizienz, hocheffiziente Öfen

Zertifikatetyp: VER

Qualitätsstandard: Gold Standard

Projektbeschreibung

Aktuell verwenden über 95 % der Einwohner Ugandas zum Kochen und Heizen Holz und Holzkohle. Die bisher eingesetzten Kochherde sind energetisch wenig effizient und führen daher zu vielfältigen ökologischen Problemen wie CO2-Emissionen und Bodenerosion durch Abholzung.

Durch die starke Rauchentwicklung traditioneller Herde entstehen besonders bei der Verwendung in geschlossenen Räumen Atemwegserkrankungen. Laut einer Schätzung der WHO sterben dadurch jährlich mehr Menschen als an den Folgen der Malaria.

Die isolierte Brennkammer der neuen Ugastove-Öfen sorgt für eine effizientere Verbrennung und hält die Hitze besser zurück. Das Kochgut befindet sich zudem am heißesten Punkt oberhalb der Flamme. Die Schürzenkonstruktion sorgt hier zusätzlich für eine verbesserte Wärmeübertragung. Durch Feldtests konnte ein um mehr als 50% reduzierter Brennstoffeinsatz nachgewiesen werden.

Die Einnahmen aus dem Klimaschutzprojekt tragen dazu bei, den Preis der Öfen zu senken, sodass er für alle Bevölkerungsteile erschwinglich ist und weite Verbreitung finden kann.

Projektbegleitend findet eine Sensibilisierungskampagne statt.

Nachhaltige Entwicklung

  • Ökologisch: Verringerung der CO2-Emissionen und der Entwaldung.
  • Sozial: Verbesserte gesundheitliche Situation durch die reduzierte Rauchentwicklung. Verringerte Brennstoffkosten als wesentlicher Vorteil für Familien mit geringem Einkommen.

  • Wirtschaftlich: Sorgt für den Aufbau technologischer Kompetenz.

Projektstandort

© 2014 AGRA-TEG · Agrar- und Umwelttechnik GmbH Göttingen · Gutenbergstraße 33 · 37075 Göttingen ·  Fax: +49(551) 39 13 129 · info@remove-this.agra-teg.de