16.07.2012

3. Petersberger Klimadialog

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Umweltminister Peter Altmaier wollen heute mit Vertretern von 35 Staaten über mehr Tempo beim internationalen Klimaschutz beraten. Bei dem sogenannten 3. Petersberger Klimadialog soll vor allem die UN-Klimakonferenz Ende des Jahres in Katar vorbereitet werden.

Im Dezember war bei der Konferenz im südafrikanischen Durban der Fahrplan für einen bis 2015 geplanten Weltklimavertrag beschlossen worden, der nun konkretisiert werden muss. Dieser soll alle Länder verpflichten, konkrete Maßnahmen zur Verringerung klimaschädlicher Kohlendioxidausstöße umzusetzen.

Trittin: Die Regierung hat bei der Umsetzung der Energiewende versagt

Merkel wird am Nachmittag zu den Teilnehmern des Petersberger Klimadialogs sprechen. Bei dem Treffen soll auch geprüft werden, ob sich mit bisherigen Klimaschutzzusagen überhaupt noch das gemeinsame Ziel erreichen lässt, die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius zu begrenzen. Zudem muss geprüft werden, ob Finanzzusagen für mehr Klimaschutz und Hilfen für besonders vom Klimawandel betroffene Länder noch einzuhalten sind. Altmaier hatte daran Zweifel angemeldet. Auch die Erreichbarkeit aller Energiewende-Ziele stellt er infrage.

Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin wertete das als Eingeständnis, dass die Regierung "bei der Umsetzung der Energiewende versagt hat". "Ohne ehrgeizige Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Steigerung der Energieeffizienz kann der Umbau der Energieversorgung auf erneuerbare Energien nicht gelingen", sagte Trittin der Zeitung "Die Welt". Union und FDP blockierten die Energiewende. Daher könnten sie die selbst gesteckten Ziele auch nicht erreichen.

Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/petersberg102.html (Abrufdatum: 16.07.2012).

© 2014 AGRA-TEG · Agrar- und Umwelttechnik GmbH Göttingen · Gutenbergstraße 33 · 37075 Göttingen ·  Fax: +49(551) 39 13 129 · info@remove-this.agra-teg.de